Der Online-Dienst „Wohngeld“ steht demnächst zur Verfügung.

Für die Nachnutzung von ITV.SH-Online-Diensten spielt der Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein (ZuFiSH) eine maßgebliche Rolle. Lesen Sie jetzt, was Sie als Kommune JETZT dafür tun sollten.

Kick-off zur landesweiten Nachnutzung des Online-Dienstes Unterhaltsvorschuss.

Für die Nachnutzung von ITV.SH-Online-Diensten spielt der Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein (ZuFiSH) eine maßgebliche Rolle. Lesen Sie jetzt, was Sie als Kommune JETZT dafür tun sollten.

Der Mängelmelder in Pinneberg – kommunale Digitalisierung ganzheitlich gedacht.

Das Beispiel des Mängelmelders zeigt, wie tief Technologie in den Arbeitsalltag von Kommunen hineinreicht, und wie weit Digitalisierung über unseren alltäglichen Begriff einer App hinausgeht.

QGIS-Version zum Download aus sicherer Quelle

Bauleitpläne sollen zukünftig im digitalen Standard XPlanung erstellt werden – eine entsprechende Landesverordnung ist dazu nun veröffentlicht worden. Was heißt das nun für die kommunale Praxis? Wir wollen Ihnen den Einstieg in das Thema erleichtern!

Neuerungen bei den Landesbasisdiensten

Bei den Landesbasisdiensten gibt es ein paar Neuerungen.

Onlinezugangsgesetz (OZG): Wo stehen wir mit der Umsetzung in Schleswig-Holstein

Das Onlinezugangsgesetz (OZG)  verpflichtet Bund, Länder und Kommunen bis Ende 2022 alle Verwaltungsleistungen über Verwaltungsportale auch digital anzubieten und diese Portale zu einem Verbund verknüpfen. HWelche bundesweiten Dimensionen werden betrachtet, wie hat sich Schleswig-Holstein für die OZG-Umsetzung aufgestellt, was wurde bereits erreicht wurde und was ist in den nächsten Schritten (bei den Kommunen) zu tun?

Der ZuFiSH und das OZG

Für die Nachnutzung von ITV.SH-Online-Diensten spielt der Zuständigkeitsfinder Schleswig-Holstein (ZuFiSH) eine maßgebliche Rolle. Lesen Sie jetzt, was Sie als Kommune JETZT dafür tun sollten.

Kommunaler OZG-Rollout in 2022 in Schleswig-Holstein

Die Umsetzung der Anforderungen des Onlinezugangsgesetzes (OZG) – und damit die Anregung der Digitalisierung der Verwaltung – wird im Jahr 2022 eine der großen Herausforderungen. Die kommunale Familie, ITV.SH und Land Schleswig-Holstein haben gemeinsam die Basis für einen erfolgreichen Rollout der Leistungen in 2022 gelegt.

Basisdienst Bezahlplattform

Bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes wird es bei zahlreichen Verwaltungsleistungen erforderlich sein, dass die Nutzenden die mit den Verwaltungsleistungen verbundenen Gebühren, Entgelte, Auslagen usw. auch direkt online bezahlen können. Hierfür wird das Land den Basisdienst Bezahlplattform zur Verfügung stellen, der die übrigen Basisdienste auch von den Kommunen mit genutzt werden kann.

Rechtliche Entwicklungen des eGovernments

Über die rechtliche Entwicklung des eGovernments im europäischen und nationalen Recht berichten Dr. Philipp Willer und Heike Ghiladi-Konrad in einem Artikel für „Die Gemeinde“.