Über uns.

Der ITV.SH begleitet die Kommunen in Schleswig-Holstein bei der Digitalisierung. Als verlässlicher Partner macht er die Kommunen im Land fit für die digitale Transformation. Er treibt kommunale Digitalisierungsprojekte voran und macht sie für die kommunale Gemeinschaft nutzbar.

Wir sind der ITV.SH

Verlässlich, partnerschaftlich, nutzer:innenorientiert und mutig: Der ITV.SH setzt sich aus einem kleinen, leistungsstarken Team zusammen. Wir begleiten die Kommunen federführend auf ihrem Weg in eine digitale Zukunft.

Geschäftsführung

Dr. Philipp Willer

Dr. Philipp Willer

Geschäftsführer
Anna-Lisa Schröter

Anna-Lisa Schröter

Assistenz der Geschäftsführung

Stabsstellen

Recht

Datenschutz

Kommunikation

Heike Ghiladi-Konrad

Heike Ghiladi-Konrad

Stabsstelle Recht
Frank Weidemann

Frank Weidemann

Projektleitung, behördlicher Datenschutzbeauftragter

Projekte

Tobias Allendorf

Tobias Allendorf

Leitung Projektmanagement
Frank Weidemann

Frank Weidemann

Projektleitung, behördlicher Datenschutzbeauftragter
David Westenberg

David Westenberg

Projektleitung "Verwaltung 4.0" beim Amt Mittelangeln

Finanzen und Verwaltung

Bastian Krussek

Bastian Krussek

Leitung Finanzen und Verwaltung
Tabea Thomsen

Tabea Thomsen

Allgemeine Verwaltung
Sigrid Brenner

Sigrid Brenner

Allgemeine Verwaltung

Digitale Bildung

Britta Weidemeier

Britta Weidemeier

Leitung Digitale Bildung
 Sophie Surmann

Sophie Surmann

Beraterin Digitale Bildung
Ines Braun-Maaß

Ines Braun-Maaß

Beraterin Digitale Bildung
Christian Plambeck

Christian Plambeck

Berater Digitale Bildung

Die Aufgaben des ITV.SH

Der ITV.SH hat die gesetzliche Aufgabe, die Entwicklung einer gemeinsamen IT-Strategie seiner Träger, die Kommunen des Landes Schleswig –Holstein, zu fördern und nimmt insbesondere folgende Aufgaben wahr.

  • die Realisierung verwaltungsübergreifender Projekte,die Steuerung von IT-Dienstleistern,
  • die Förderung der Kommunikation zwischen den Trägern, den kommunalen Landesverbänden und Dritten sowie die Interessenvertretung der Träger gegenüber Dritten in den Bereichen IT und Digitalisierung,
  • die Entwicklung und Förderung gemeinsamer IT-Standards im Land Schleswig-Holstein,
  • Aufgabe des Einheitlichen Ansprechpartners Schleswig-Holstein, Einheitliche Stelle im Sinne von § 138a LVwG-SH,
  • Betriebsverantwortung für gemeinsame Digitalisierungs- und E-Government-Infrastrukturen sowie für zentrale Verwaltungsverfahren,
  • Zentrale Koordination und fachliche Unterstützung der Kommunen bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (BGBl. I S. 3122, 3138) Landeskoordinator für das EU Binnenmarkt-Informationssystem (IMI).

Organe des ITV.SH

Träger des ITV.SH sind alle Gemeinden, Ämter und Kreise Schleswig-Holsteins. Für sie und ihre Bürger:Innen arbeitet der ITV.SH kontinuierlich an der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. Als Kommunales Kompetenzzentrum für Digitalisierung nimmt der ITV.SH zudem die Aufgaben des Einheitlichen Ansprechpartners wahr und setzt weitere kommunale Digitalisierungsprojekte um.

Unsere Träger

Rechtliche Grundlagen.

Die rechtlichen Grundlagen des ITVSH setzen sich zusammen aus:

Der ITV.SH Verwaltungsrat


Mitglieder

Herr Jörg Bülow
Geschäftsführer Gemeindetag

Herr Andreas Betz
Amtsdirektor Amt Hüttener Berge

Herr Marc Ziertmann
Geschäftsführer Städteverband

Herr Jonas Dageförde
CDO Landeshauptstadt Kiel

Herr Dr. Sönke E. Schulz
Geschäftsführer Landkreistag

Herr Dr. Christoph Mager
Landrat Kreis Herzogtum Lauenburg

Stellv. Mitglieder

Herr Jörg Bucher
Leitender Verwaltungsbeamter beim Amt Krempermarsch

Frau Britta Lang
Bürgermeisterin Gemeinde Mittelangeln

Herr Thomas Köppl
Bürgermeister Stadt Quickborn

Herr Dr. Olaf Tauras
Oberbürgermeister Stadt Neumünster

Frau Simone Tackenberg
Personalchefin Kreis Ostholstein

Herr Wolfgang Krause
Kreisverwaltungsdirektor Kreis Stormarn

Stellenausschreibungen.

Der IT-Verbund Schleswig-Holstein – Kommunales Kompetenzzentrum für Digitalisierung (ITVSH AöR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Archivar:in (m|w|d)
– Entgeltgruppe 11 TVöD/VKA bzw. Besoldungsgruppe A 12 SHBesG –

zunächst befristet bis zum 31.12.2022. Eine Verstetigung des Pilotprojektes zu einer festen Einrichtung beim ITVSH und die Übernahme der Projektbeschäftigten wird angestrebt.

Der ITVSH unterstützt die Kommunen federführend bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes, nimmt die Aufgaben des Einheitlichen Ansprechpartners wahr und setzt kommunale Digitalisierungsprojekte um. Beim ITVSH soll – zunächst als Pilotprojekt für die Dauer von zwei Jahren – eine Servicestelle für Digitale Langzeitarchivierung der Kommunalarchive eingerichtet werden, in der neben einer/einem Archivar:in und einer/einem Archivinformatiker:in arbeiten. Die Servicestelle schafft und kontrolliert die Rahmenbedingungen für die Übernahme elektronischer Daten aus kommunalen Archiven; sie bündelt organisatorische und fachliche Aufgaben für die kommunalen Archive. Die Servicestelle arbeitet eng mit den Kommunalarchiven im Land sowie mit dem Landesarchiv Schleswig-Holstein (LASH) zusammen, das das Digitale Archiv S-H (DASH) für das Land betreibt.

Der Dienstort ist Schleswig (die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen wird vorausgesetzt). Die Leitung des ITVSH ist Dienstvorgesetzter der Mitarbeiter:innen der Servicestelle.

Die Finanzierung dieser Positionen erfolgt durch Projektmittel des Landes Schleswig-Holstein, die derzeit nur bis Ende 2022 zur Verfügung stehen. Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis kommt daher lediglich eine Abordnung an den ITVSH in Betracht.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Einrichtung einer zentralen Anlauf- und Beratungsstelle für die Träger der öffentlichen Archive beim IT-Verbund Schleswig-Holstein AöR.
  • Aufbau einer Organisationsstruktur für die Servicestelle Digitale Langzeitarchivierung
  • Abfrage der technischen Bedingungen in den teilnehmenden Kommunen/Kommunalarchiven
  • Einschätzung zur Anbindung der verschiedenen Archivverwaltungssoftware (AUGIAS, Arcinsys, Faust etc.) an DIMAG
  • Anbindung von Pilot-Kommunen an DIMAG und Arcinsys: Klärung der organisatorischen und technischen Fragen
  • Übernahme von Unterlagen aus Pilot-Kommunen ins digitale Archiv
  • Archivarische Betreuung des Systems DiMag
  • Schaffung von Vertragsgrundlagen
  • Vorschläge für die konzeptionelle Weiterentwicklung der Digitalen Langzeitarchivierung bei den Kommunen
  • Schulung und fachliche Unterstützung kommunaler Anwender
  • Allgemeine Querschnittsaufgaben im Bereich der kommunalen Leitstelle

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Diplom-Archivar:in oder Bachelor of Arts Archiv
  • Kenntnisse der grundlegenden Fragen und Probleme der Digitalen Langzeitarchivierung (u.a. OAIS-Referenzmodell (ISO 14721))
  • Einarbeitung in die Funktionsweise des Dimag-(Digitales Magazin) Verbundes und der Grundlagen der Verbundlösung „Digitale Archivierung Nord“
  • gute EDV-, sowie Anwenderkenntnisse einer Archivverwaltungssoftware (z.B. Augias, Arcinsys oder andere)
  • ausgeprägte hohe Kommunikationsfähigkeiten im Umgang mit den beteiligten Projektpartnern
  • konzeptionelles und strukturiertes Denken
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise.

Der ITVSH bietet Ihnen:

  • die Sicherheit des Öffentlichen Dienstes kombiniert mit der Arbeitsweise eines modernen IT-Unternehmens,
  • ein motiviertes Team sowie interessante und herausfordernde Aufgaben
  • Vereinbarkeit von Job und Familie
  • flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit zum Home Office

Die Position ist in Vollzeit zu besetzen, Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, prüfen wir, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Sie haben Interesse oder Rückfragen?

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Herrn Bastian Krussek | bastian.krussek@itvsh.de oder 0431 988-8658.

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail im PDF-Format bis zum 30.06.2021 an:

IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITVSH) AöR
Reventlouallee 6
24105 Kiel
Telefon: 0431 / 988 8650
E-Mail: bewerbermanagement@vak-sh.de

Der ITVSH möchte, dass sich alle Menschen gleichermaßen respektiert und vertreten fühlen. Die Vielfalt unserer Gesellschaft sollte sich daher auch bei den Beschäftigten des ITVSH widerspiegeln. Selbstverständlich sind Frauen und Männer in gleicher Weise für diese Aufgaben geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen keine Eingangsbestätigung versenden. Aus den gleichen Gründen werden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens auch nicht zurücksenden. Daher empfehlen wir Ihnen – sofern Sie sich nicht per E-Mail bewerben – keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden wir nach Abschluss des Auswahlverfahrens und Ablauf einer angemessenen Frist datenschutzgerecht vernichten.

Der IT-Verbund Schleswig-Holstein – Kommunales Kompetenzzentrum für Digitalisierung (ITVSH AöR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Archivar:in als Projektleitung (m|w|d)
– Entgeltgruppe 12 TVöD/VKA bzw. Besoldungsgruppe A 13 SHBesG –

zunächst befristet bis zum 31.12.2022. Eine Verstetigung des Pilotprojektes zu einer festen Einrichtung beim ITVSH und die Übernahme der Projektbeschäftigten wird angestrebt.

Der ITVSH unterstützt die Kommunen federführend bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes, nimmt die Aufgaben des Einheitlichen Ansprechpartners wahr und setzt kommunale Digitalisierungsprojekte um. Beim ITVSH soll – zunächst als Pilotprojekt für die Dauer von zwei Jahren – eine Servicestelle für Digitale Langzeitarchivierung der Kommunalarchive eingerichtet werden, in der Sie neben einem/einer Archivar:in und einem/einer Archivinformatiker:in arbeiten. Die Servicestelle schafft und kontrolliert die Rahmenbedingungen für die Übernahme elektronischer Daten aus kommunalen Archiven; sie bündelt organisatorische und fachliche Aufgaben für die kommunalen Archive. Die Servicestelle arbeitet eng mit den Kommunalarchiven im Land sowie mit dem Landesarchiv Schleswig-Holstein (LASH) zusammen, das das Digitale Archiv S-H (DASH) für das Land betreibt.

Der Dienstort ist Schleswig (die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen wird vorausgesetzt). Die Leitung des ITVSH ist Dienstvorgesetzter der Mitarbeiter:innen der Servicestelle.

Die Finanzierung dieser Positionen erfolgt durch Projektmittel des Landes Schleswig-Holstein, die derzeit nur bis Ende 2022 zur Verfügung stehen. Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis kommt daher lediglich eine Abordnung an den ITVSH in Betracht.

Ihre Aufgaben

  • Verantwortliche Projektleitung für die Einrichtung einer zentralen Anlauf- und Beratungsstelle für die Träger der öffentlichen Archive beim IT-Verbund Schleswig-Holstein AöR.
  • Strategische und operative Leitung, Koordination und Administration des Projekts mit Partnern aus der öffentlichen Verwaltung
  • Aufbau einer Organisationsstruktur für die Servicestelle Digitale Langzeitarchivierung
  • Aufbau einer Arbeitsagenda Digitale kommunale Langzeitarchivierung
  • Erstellung eines Projektplanes mit Meilensteinen
  • Einschätzung zur Anbindung der verschiedenen Archivverwaltungssoftware (AUGIAS, Arcinsys, Faust etc.) an DIMAG
  • Anbindung von Pilot-Kommunen an DIMAG und Arcinsys: Klärung der organisatorischen und technischen Fragen
  • Archivarische Betreuung des Systems DiMag
  • Schaffung von Vertragsgrundlagen
  • Abfrage der technischen Bedingungen in den teilnehmenden Kommunen/Kommunalarchiven
  • Entwicklung von Finanzierungsmodellen (Vollfinanzierung über den Finanzausgleich, Vollfinanzierung über beteiligte Kommunen, Teilfinanzierungen jeweils für die technischen Systeme und die Koordinierungsstelle)
  • Vorschläge für die konzeptionelle Weiterentwicklung der Digitalen Langzeitarchivierung bei den Kommunen
  • Schulung und fachliche Unterstützung kommunaler Anwender
  • Allgemeine Querschnittsaufgaben im Bereich der kommunalen Leitstelle

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Diplom-Archivar:in oder Bachelor of Arts Archiv
  • Kenntnisse der grundlegenden Fragen und Probleme der Digitalen Langzeitarchivierung (u.a. OAIS-Referenzmodell (ISO 14721))
  • Einarbeitung in die Funktionsweise des Dimag-(Digitales Magazin) Verbundes und der Grundlagen der Verbundlösung „Digitale Archivierung Nord“
  • gute EDV-, sowie Anwenderkenntnisse einer Archivverwaltungssoftware (z.B. Augias, Arcinsys oder andere)
  • Kenntnisse über Organisation und Entscheidungsprozesse in kommunalen Verwaltungen
  • ausgeprägte hohe Kommunikationsfähigkeiten im Umgang mit den beteiligten Projektpartnern
  • konzeptionelles und strukturiertes Denken
  • idealerweise Projekterfahrung
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise

Der ITVSH bietet Ihnen:

  • die Sicherheit des Öffentlichen Dienstes kombiniert mit der Arbeitsweise eines modernen IT-Unternehmens,
  • ein motiviertes Team sowie interessante und herausfordernde Aufgaben
  • Vereinbarkeit von Job und Familie
  • flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit zum Home Office

Die Position ist in Vollzeit zu besetzen, Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, prüfen wir, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Sie haben Interesse oder Rückfragen?

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Herrn Bastian Krussek | bastian.krussek@itvsh.de oder 0431 988-8658.

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail im PDF-Format bis zum 30.06.2021 an:

IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITVSH) AöR
Reventlouallee 6
24105 Kiel
Telefon: 0431 / 988 8650
E-Mail: bewerbermanagement@vak-sh.de

Der ITVSH möchte, dass sich alle Menschen gleichermaßen respektiert und vertreten fühlen. Die Vielfalt unserer Gesellschaft sollte sich daher auch bei den Beschäftigten des ITVSH widerspiegeln. Selbstverständlich sind Frauen und Männer in gleicher Weise für diese Aufgaben geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen keine Eingangsbestätigung versenden. Aus den gleichen Gründen werden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens auch nicht zurücksenden. Daher empfehlen wir Ihnen – sofern Sie sich nicht per E-Mail bewerben – keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden wir nach Abschluss des Auswahlverfahrens und Ablauf einer angemessenen Frist datenschutzgerecht vernichten.

Der IT-Verbund Schleswig-Holstein – Kommunales Kompetenzzentrum für Digitalisierung (ITVSH AöR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Informatiker:in / Verwaltungsinformatiker:in (m|w|d)
– Entgeltgruppe 10 TVöD/VKA bzw. Besoldungsgruppe A 11 SHBesG –

zunächst befristet bis zum 31.12.2022. Eine Verstetigung des Pilotprojektes zu einer festen Einrichtung beim ITVSH und die Übernahme der Projektbeschäftigten wird angestrebt.

Der ITVSH unterstützt die Kommunen federführend bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes, nimmt die Aufgaben des Einheitlichen Ansprechpartners wahr und setzt kommunale Digitalisierungsprojekte um. Beim ITVSH soll – zunächst als Pilotprojekt für die Dauer von zwei Jahren – eine Servicestelle für Digitale Langzeitarchivierung der Kommunalarchive eingerichtet werden, in der neben zwei Archivar:innen arbeiten. Die Servicestelle schafft und kontrolliert die Rahmenbedingungen für die Übernahme elektronischer Daten aus kommunalen Archiven; sie bündelt organisatorische und fachliche Aufgaben für die kommunalen Archive. Die Servicestelle arbeitet eng mit den Kommunalarchiven im Land sowie mit dem Landesarchiv Schleswig-Holstein (LASH) zusammen, das das Digitale Archiv S-H (DASH) für das Land betreibt.

Der Dienstort ist Schleswig (die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen wird vorausgesetzt). Die Leitung des ITVSH ist Dienstvorgesetzter der Mitarbeiter:innen der Servicestelle.

Die Finanzierung dieser Positionen erfolgt durch Projektmittel des Landes Schleswig-Holstein, die derzeit nur bis Ende 2022 zur Verfügung stehen. Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis kommt daher lediglich eine Abordnung an den ITVSH in Betracht.

Ihre Aufgaben

  • Informationstechnische Unterstützung bei der Einrichtung einer zentralen Anlauf- und Beratungsstelle für die Träger der öffentlichen Archive beim IT-Verbund Schleswig Holstein
  • Mitarbeit beim Erstellen einer Arbeitsagenda Digitale kommunale Langzeitarchivierung
  • Bestandsaufnahme der technischen Rahmenbedingungen in den teilnehmenden Kommunen und Kommunalarchiven
  • Inventarisierung möglicher archivischer Datenquellen (E-Akte/DMS, Fachverfahren, Dateiablagen, etc.) und der bestehenden oder zu schaffenden Schnittstellen zum vorhandenen digitalen Archiv Dimag
  • Beratung und aktive Zuarbeit – teilweise auch vor Ort – bei der technischen Realisierung der digitalen Archivierung in einzelnen Kommunen
  • Einarbeitung in die Funktionsweise des Dimag (Digitales Magazin) und der Archivverwaltung Arcinsys
  • fachliche Bewertung einer Anbindung verschiedener Archivverwaltungssoftware (AUGIAS, Faust etc.) an Dimag
  • prospektive Evaluation der Ablösung vorhandener Archivverwaltungssoftware durch Arcinsys und der damit verbundenen Migration der Daten
  • Anbindung von Pilotkommunen an DIMAG und Arcinsys zur Demonstration der Leistungsfähigkeit der geschaffenen Infrastruktur zur Digitalen Archivierung
  • regelmäßiger fachlicher Austausch, Bildung von Arbeitsgruppen
  • Steuerung von externen Dienstleistern
  • Dokumentation und Veröffentlichung wesentlicher Projektergebnisse
  • Vorstellung von Projektergebnissen in Schleswig-Holstein.

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum Informatiker:in oder vergleichbare, durch langjährige Praxis erworbene Kenntnisse
  • Kenntnisse der grundlegenden Fragen und Probleme der Digitalen Langzeitarchivierung (u.a. OAIS-Referenzmodell (ISO 14721))
  • Kenntnisse des DOMEA-Konzepts für Dokumenten-Management und elektronische Archivierung in der öffentlichen Verwaltung
  • praktische Erfahrung in Datenmigration, Datenqualität und Metadaten
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Datenbanksystemen, sowie Skript- und Programmiersprachen
  • Grundkenntnisse Schriftgutverwaltung, Records-Management
  • Grundkenntnisse von in der kommunalen Verwaltung gängigen Fachverfahren und E-Aktensystemen
  • ausgeprägte hohe Kommunikationsfähigkeiten im Umgang mit den beteiligten Projektpartnern
  • empathischer und couragierter Umgang mit den Herausforderungen kommunaler Digitalisierung
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise gepaart mit fachübergreifendem Denken.

Der ITVSH bietet Ihnen:

  • die Sicherheit des Öffentlichen Dienstes kombiniert mit der Arbeitsweise eines modernen IT-Unternehmens,
  • ein motiviertes Team sowie interessante und herausfordernde Aufgaben
  • Vereinbarkeit von Job und Familie
  • flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeit zum Home Office

Die Position ist in Vollzeit zu besetzen, Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, prüfen wir, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Sie haben Interesse oder Rückfragen?

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Herrn Bastian Krussek | bastian.krussek@itvsh.de oder 0431 988-8658.

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail im PDF-Format bis zum 30.06.2021 an:

IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITVSH) AöR
Reventlouallee 6
24105 Kiel

Telefon: 0431 / 988 8650
E-Mail: bewerbermanagement@vak-sh.de

Der ITVSH möchte, dass sich alle Menschen gleichermaßen respektiert und vertreten fühlen. Die Vielfalt unserer Gesellschaft sollte sich daher auch bei den Beschäftigten des ITVSH widerspiegeln. Selbstverständlich sind Frauen und Männer in gleicher Weise für diese Aufgaben geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen keine Eingangsbestätigung versenden. Aus den gleichen Gründen werden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens auch nicht zurücksenden. Daher empfehlen wir Ihnen – sofern Sie sich nicht per E-Mail bewerben – keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden wir nach Abschluss des Auswahlverfahrens und Ablauf einer angemessenen Frist datenschutzgerecht vernichten.

Der IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITVSH AöR) hat die gesetzliche Aufgabe, die Entwicklung einer gemeinsamen IT-Strategie seiner Träger, die Kommunen des Landes Schleswig –Holstein, zu fördern und nimmt insbesondere u.a. folgende Aufgaben wahr.

  • die Realisierung verwaltungsübergreifender Projekte, die Steuerung von IT-Dienstleistern,
  • die Förderung der Kommunikation zwischen den Trägern, den kommunalen Landesverbänden und Dritten sowie die Interessenvertretung der Träger gegenüber Dritten in den Bereichen IT und Digitalisierung,
  • die Entwicklung und Förderung gemeinsamer IT-Standards im Land Schleswig-Holstein

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n
Werkstudent*in (m|w|d) für den Bereich der Vorgangsbearbeitung und der zentralen Annahme von Telefonaten

Ihre Aufgaben im Detail:

  • Systemgestützte Vorgangsbearbeitung
  • Annahme von telefonischen und schriftlichen Anfragen, Klärung und Rückmeldung
  • Archivierungstätigkeiten

Erwartete Qualifikation und Eigenschaften:

  • Sie müssen an einer Hoch- oder Fachhochschule immatrikuliert oder in einer staatlich anerkannten Fachschule eingeschrieben sein
  • Strukturierte Arbeitsweise
  • Freundliches und sicheres Auftreten, auch in hektischen Arbeitssituationen
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Ein sicheres Beschäftigungsverhältnis in besonderen Zeiten
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kollegialen Team
  • einen Beschäftigungsumfang von 20 Stunden/Woche und eine Eingruppierung in die EG 2 TVöD VKA.

Sitz der Geschäftsstelle des ITVSH ist die Landeshauptstadt Kiel.

Sie haben Interesse?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail im PDF-Format bis zum 30.06.2021 an:
IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITV.SH) AöR
Reventlouallee 6
24105 Kiel
Telefon: 0431 / 988 8650
E-Mail: Bewerbermanagement@vak-sh.de

Der ITV.SH möchte, dass sich alle Menschen gleichermaßen respektiert und vertreten fühlen. Die Vielfalt unserer Gesellschaft sollte sich daher auch bei den Beschäftigten des ITV.SH widerspiegeln.
Selbstverständlich sind Frauen und Männer in gleicher Weise für diese Aufgaben geeignet.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen keine Eingangsbestätigung versenden. Aus den gleichen Gründen werden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens auch nicht zurücksenden. Daher empfehlen wir Ihnen – sofern Sie sich nicht per E-Mail bewerben – keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber*innen werden wir nach Abschluss des Auswahlverfahrens und Ablauf einer angemessenen Frist datenschutzgerecht vernichten.

Der ITV.SH hat die gesetzliche Aufgabe, die Entwicklung einer gemeinsamen IT-Strategie seiner Träger, die Kommunen des Landes Schleswig –Holstein, zu fördern und nimmt insbesondere u.a. folgende Aufgaben wahr.

  • die Realisierung verwaltungsübergreifender Projekte, die Steuerung von IT-Dienstleistern,
  • die Förderung der Kommunikation zwischen den Trägern, den kommunalen Landesverbänden und Dritten sowie die Interessenvertretung der Träger gegenüber Dritten in den Bereichen IT und Digitalisierung,
  • die Entwicklung und Förderung gemeinsamer IT-Standards im Land Schleswig-Holstein

Der IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITVSH AöR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sachbearbeiter*in (m/w/d) für das Antragsmanagement für das Team des Einheitlichen Ansprechpartners

Aufgaben im Detail

  • umfassende elektronische und telefonische Information der Kunden (Dienstleister) über Verwaltungsdienstleistungen im Rahmen der Verfahrensklärung
  • Bearbeitung der eingehenden Anträge und Anfragen unter der Zuhilfenahme diverser Informationssysteme
  • Ermittlung fachlich zuständiger Behörden und Weiterleitung der Antragsunterlagen sowie Abwicklung der Kommunikation zwischen Antragsteller und zuständigen Stellen
  • konventionelle Posteingänge im Zusammenhang des Antragsmanagements einscannen und bearbeiten
  • Abarbeitung der europäischen Amtshilfe über das IMI-System (Binnenmarkt-Informationssystem) der EU

Erwartete Qualifikation und Eigenschaften

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum / zur Verwaltungsfachangestellten oder 1. Angestelltenprüfung bzw. erfolgreicher Abschluss des Qualifizierungslehrganges I oder vergleichbare praktische und theoretische Erfahrungen
  • fundierte Kenntnisse über die gängigen IT-Anwenderprogramme
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • Koordinations- und Organisationsfähigkeit
  • Bereitschaft sich im Team einzubringen und an dem Ziel, einen hohen Qualitätsstandard zu erreichen und diesen stetig weiterzuentwickeln, mitzuwirken
  • selbstständige und zielorientierte Arbeitsweise
  • ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung wünschenswert
  • Freundlicher Umgang mit Kunden
  • Fundierte Kenntnisse im Gewerbe- und Gaststättenrecht sowie die Bereitschaft, sich auch mit den Genehmigungsverfahren in anderen Dienstleistungsbereichen vertraut zu machen sind wünschenswert
  • Erfahrung mit Geschäftsprozessen aus mehreren Verwaltungsbereichen; gute Kenntnisse von Verwaltungsabläufen und kommunalen Fachverfahren
  • Bereitschaft sich neuen Anforderungen zu stellen, diverse EDV-Programme zu nutzen und sich selbstständig fehlende Informationen zu beschaffen

Wir bieten Ihnen

  • Ein sicheres Beschäftigungsverhältnis in besonderen Zeiten
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kollegialen Team
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zu der Entgeltgruppe EG 6 TVöD vorgesehen
  • Jahressonderzahlung

Die Position ist in Vollzeit zu besetzen, Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, prüfen wir, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Weitere Informationen

Sitz der Geschäftsstelle des ITVSH ist die Landeshauptstadt Kiel.

Sie haben Interesse?

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Herrn Bastian Krussek : bastian.krussek@itvsh.de oder 0431 988-8658

Ihre aussagefähige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per E-Mail im PDF-Format bis zum 30. Juni 2021 an:

IT-Verbund Schleswig-Holstein (ITV.SH) AöR
Reventlouallee 6
24105 Kiel
Telefon: 0431 / 988 8650
E-Mail: Bewerbermanagement@vak-sh.de

Der ITV.SH möchte, dass sich alle Menschen gleichermaßen respektiert und vertreten fühlen. Die Vielfalt unserer Gesellschaft sollte sich daher auch bei den Beschäftigten des ITV.SH widerspiegeln.

Selbstverständlich sind Frauen und Männer in gleicher Weise für diese Aufgaben geeignet.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen keine Eingangsbestätigung versenden. Aus den gleichen Gründen werden wir Ihnen Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Besetzungsverfahrens auch nicht zurücksenden. Daher empfehlen wir Ihnen – sofern Sie sich nicht per E-Mail bewerben – keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber*innen werden wir nach Abschluss des Auswahlverfahrens und Ablauf einer angemessenen Frist datenschutzgerecht vernichten.